Peter Stöger

Ao. Univ.-Prof. Dr. phil. Dr. h. c.
Arbeitsschwerpunkte

Lehre und Forschung

Interkulturelle Pädagogik (Das Eigene und das Fremde), Ikonologische Pädagogik (Bild und Bildung), Paulo Freire (Lateinamerikanische Pädagogik), Interreligiöser Dialog und Erziehungswissenschaften, Dialogpädagogik (Martin Buber)

Pädagogik und Erinnerungskultur (der Wert des Erinnerns als pädagogisch- politisch-kultureller Auftrag)

Thema der Habilitationsschrift: Der Personalisationsansatz bei Igor Caruso unter besonderer Berücksichtigung der Aspekte Entfremdung und Kultur (1984) (bei Prof. Dr. Helmwart Hierdeis)

korresp. Mitglied von MPS - Medicina Psicosomatica (Zeitschrift des Arbeitskreises für Tiefenpsychologie der Intern. Föderation der Arbeitskreise für Tiefenpsychologie) (Buenos Aires)

2000-2007 stellvertetender Vorsitzender der Kommission "Forschung an Pädagogischen Akademien", eingerichtet im Bundesministerium für Unterricht (Wien)

Organisation des Martin Buber Kolloquiums 2015 an der IRPA in Wien (Vorbereitungskommitee)

Gastvorträge/Gastvorlesungen an den Universitäten Klagenfurt, Budapest, Szombathely, Drohobytsch, Lemberg, Universität von Kreta (Rethymnon), Faro, Porto, Bangor (Wales), Puebla, Puebla-Choloula, Bahir Dar, Bobo Dioulasso, Kampala-Nkosi

Wissenschaftlicher Beirat für Schulbuchpublikation:
Gemeinsam mit: Prof. Dr. Susanne Heine, Prof. Dr. Martin Jäggle, Prof. Dr. Karl Klement, Prof. Dr. Fuat Sanac
Für:
Islamstunde Religionsbuch für die Volksschule, Band 1-5 Linz Oldenbourg-Verlag - Veritas (2013-2014)

Verwaltung und Management

1999 - 2007 Studienkommissionsvorsitzender an der Päd. Akademie in Stams (Tirol), dort auch mit dem StudentInnen und DozentInnenaustausch „Osteuropa“ beauftragt.

Mitglied des Lenkungsausschusses zum 12. Europäischen Pädagogischen Symposion (EPSO’96) vom 7. bis 18. Juli 1996 an der Pädagogischen Akademie der Diözese Innsbruck im Studienzentrum Stams/Tirol